Ausbildungsprogramm Photomedizin 2016

für Ärzte, Veterinärmediziner, Heilpraktiker, Physiotherapeuten

 

 

I Photodynamische Therapie (PDT)

Photodynamische Therapie: Aktivierung exogenerChromophore für selektive

Zellzerstörung

 

1. Geschichte der PDT: vom Nobelpreis für Medizin 1903 bis heute

 

2. exogene photoempfindliche Substanzen (PS) fürTherapie und Diagnostik

 

3. Physikalische und photochemische Grundlagen der PDT: das Jablonski - Diagramm

 

4. Lichtquellen für PDT und Strahlungsdosierung

 

5. Pharmazeutische und biologische Eigenschaften von 5-Aminolävulinsäure (5-ALA)

 

6. Die PS der zweiten Generation: Chlorine und ihre Effektivität

 

7. Die Rolle von Sauerstoff in der PDT: PDT undoxidativer Stress

 

8. Phototoxische Wirkungen der PDT in Zellen: Apoptose, Nekrose, Autophagie

 

9. Gefäße als Targets photodynamischer Behandlungen

 

10. PDT und Entzündungen

 

11. PDT bei Infektionserkrankungen: bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen (Onychomy

kose u.a.) virale Infektionen (Warzen u.a.),klinische Anwendungen antibakterieller PDT

 

12. PDT bei kardiovaskulären Erkrankungen

 

13. PDT für neovaskuläre Augenerkrankungen: die Behandlung der feuchten AMD

 

14. PDT in der Dermatologie: Basal-Zell-Karzinom,Bowens-Diseases, aktinische Kerato-sen, Akne, HS (hidradenitis suppurativa), Psoriasis, Lichen Planus, Lichen Sclerosus,Alopecia Areata, kutanes T-Zell Lymphom

 

16. PDT bei chronischen Wundheilungsstörungen: dia

betische Fußulcera, bakterielleWundinfektionen, Behandlung therapieresistenter Wunden

 

17. PDT bei Erkrankungen der Mundhöhle, orale mucositis, Gingivitis

 

18. Moderne Entwicklungsstrategien in der PDT

 

19. Kombination von PDT mit anderen therapeutischen Verfahren:Phototherapie, Radiotherapie, Chemotherapie,Chirurgie

 

Behandlungsdemonstrationen

u.a. von/der

-Pilzinfektionen: z.B. Onychomykose

- therapieresistente bakterielle Wundinfektionen

- Hauterkrankungen: aktinische Keratosen, Akne vulgaris u.a.

- Hautkrebs

- Hautregeneration: moderne photodynamische beauty-

 

 

II regenerative Phototherapien (PT)

Phototherapie: Aktivierung endogenerChromophore für zelluläre Regeneration

 

1.Historie der Phototherapien

 

2. endogene Chromophore: Porphyrine, photosensitiveEnzyme, photosensitive

Ionenkanäle

 

3. fundamentale Photon-Gewebe Wechselwirkungen: Photonen-Streumechanismen undAbsorption

 

4. Lichtquellen und Strahlungsdosierung bei Phototherapien: bimodale Anregungscha-

rakteristik, wie wird die optimale Strahlunsdosis kalkuliert ?

 

5. kohärente Strahlungsquellen (Laser) und nicht-kohärente Strahlungsquellen,

IPL-Konzepte, Laser vs LED: was ist effektiver ?

 

6. Photobiologische Aktivierung der Atmungskette,die Signalleitungswege,die primären,sekundären,tertiären und quarternären Wirkungen

 

7. die klinischen Anwendungen von Phototherapien:

randomisierte, kontrollierte klinische Studien

 

7.1 Behandlung akuter und chronischer Schmerzen, der neue dermatomale Ansatz

 

7.2 Wundheilung: postoperative Wundheilung, chronischer diabetischer Fußulcus

 

7.3 orthopädische Indikationen: Osteoarthritis desKnies, zervikale Osteoarthrtis, Tendino-pathien, Epicondylitis, u.a.

 

7.4 periphere Nervenverletzungen, Carpal Tunnel Syndrom u.a.

 

7.5 Hashimoto-Thyreoiditis: ein neuer regenerativer Behandlungsansatz

 

7.6 orale Mucositis

 

7.7 Hautregeneration

 

 

7.8 chronische Prostatitis, Fertilitätsstörungen

7.9 altersbedingte Makuladegeneration AMD (trockne Form)

 

8. Kombination phototherapeutischer Behandlungen mit anderen Methoden

 

9. die Zukunft der Phototherapie: Optogenetik

 

Behandlungsdemonstrationen

für regenerative Behandlungen u.a. von/der

 

- Hashimoto-Thyreoiditis

- trockene altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

- Infertilität

- chronische und akute Gelenkschmerzen

- Arthosen

- Wundheilungsstörungen

- Sehnenentzündungen: Epicondylithis u.a.

- Nervenentzündungen: Carpal Tunnel Syndrom (CTS),

Trigeminusneuralgie

- Depression

 

 

III Laserakupunktur

Reizauslösung an Akupunkturpunkten: wie funktioniert Laserakupunktur ?

 

Objektivierung peripherer und cerebraler Wirkungenvon Laserakupunktur: doppelt-

verblindete, randomisierte Studien

 

Erhöhung der Reizintensität : periphere und cerebrale Wirkungen blauer Lasernadelstimulation

 

Schmerzbehandlungen mittels Laserakupunktur

 

 

Lit.: G.Litscher und D.Schikora

; "Lasernadelakupunktur-Wissenschaft und

Praxis",Pabst Verlag , 2004

Dozenten: Dr.sc.nat. D.Schikora (Univ.Paderborn)

, Dr.med Th.Giesen (Wenden)

Prof.Dr.med S.Suwanda, Zürich

 

Ausbildungsorte: Hamburg, Wenden (Sauerland) , Stuttgart

 

Das gesamte Kursprogramm umfasst 4 Kurstage.

 

Der 1. Ausbildungskurs in 57482 Wenden beginnt am 16.4 2916 um 9.30 in der Eisenstrasse 1. im tisso- Konferenzsaal

 

Der 1. Ausbildungskurs Hamburg beginnt am 14.5.2016 um 9.30 Uhr in 25 499 Tangstedt,Hotel Sellhorn, Dorfstrasse 118

 

Der Ausbildungskurs in Stuttgart beginnt am 9.4.2016, Ort wird noch bekanntgegeben .

 

- optional: schriftliche multiple-choice Abschlußprüfung zur Erlangung der

 

Zusatzqualifikation „MOS Photomedizin“

 

Kosten: € 120,00 pro Kurstag, inklusive Essen und Getränke!

 

Wenn Sie an den Kursen / oder an einem Kurs teilnehmen möchten, senden Sie uns bitte die untenstehende Antwortmail und wir senden Ihnen umgehend die aktuellen Kursdaten zu.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.