Phototherapie

Phototherapie ist die Anregung endogener Chromophore des Organismus mit sichtbarer oder infraroter elektromagnetischer Strahlung mit dem Ziel, lokale klinische Wirkungen zu stimulieren ohne dabei das Gewebe zu traumatisieren. *
Alle eukaryotischen Zellen zeigen das gleiche photobiologische Anregungsverhalten. Das medlouxx Verfahren benutzt monochromatische infrarote 830 nm Strahlung. Diese infrarote Strahlung ist natürlicher, nicht-kohärenter Natur. Der Vorteil ist, daß die mit kohärenter Strahlung (= Laserstrahlung) verbundenen Auflagen und Gefärdungen für Patienten und Therapeuten damit bei allen medlouxx-Behandlungen entfallen !

 

Die klinische Wirksamkeit phototherapeutischer Behandlungen hängt entscheidend davon ab, wie das Emissionsspektrum der Strahlungsquelle mit dem Absorptionsspektrum des Gewebetargets übereinstimmen. Da die Absorption von Photonen an Gewebemolekülen grundsätzlich nicht-kohärente Prozesse sind, haben nicht-kohärente medlouxx- Bestrahlungen die gleichen photobiologischen Wirkungen wie kohärente Laserbestrahlungen gleicher Wellenlänge und Intensität !

 

Es lässt sich zeigen, daß das nicht-kohärente medlouxx-Emissionsspektrum an die Absorptionsspektren der Targetmoleküle sogar besser angepasst werden kann, als dies für Laser -Emissionsspektren biophysikalisch möglich ist.

 

Das medlouxx- Verfahren nutzt als erstes und derzeitig einziges photomedizinische Behandlungsverfahren einen aus der Elektrodynamik bekannten Transparenzeffekt aus. Dies verbessert die Transparenz der therapeutischen Strahlung beim Gewebedurchgang. Die medlouxx- Photostrahlung erreicht dadurch- verglichen mit Lasern -höhere Wirkungstiefen im Knochengewebe, wie in einer unabhängigen Studie, publiziert im International Journal of Photoenergy,Volume 2014, Article ID 268354, bestätigt wurde.

Für Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten bieten wir medlouxx-Geräte für ein breites therapeutisches Spektrum an, die mit verschiedenen Bestrahlköpfen ausgerüstet werden können:

 

 

- medlouxx-IR, das Basisgerät mit 830 nm Bestrahleinheit für alle phototherapeutischen Behandlungen

 

- erweiterbar mit einem 405 nm Bestrahlkopf für anti-bakterielle Behandlungen

medlouxx Infrarot-Bestrahleinheit und medlouxx- 405 nm Bestrahleinheit

 

Internationale randomisierte, klinische Studien (RCT) liegen vor für die Behandlung von:
akuten und chronischen Gelenkerkrankungen, Osteonekrosen Sehnenentzündungen, neurologischen Erkrankungen, peripheren Nervenverletzungen, dermatologischen Erkrankungen, urologischen Krankheitsbildern, ophtalmologischen Erkrankungen, HNO-Indikationen wie Sinusitiden und akuten und chronischen Schmerzzuständen.

, medlouxxmedlouxx

Hashimoto-Thyreoiditis , Rhizarthrose und altersbedingte Maculadegeneration

Für alle medlouxx -Phototherpapien stehen Behandlungsprotokolle zur Verfügung, die grundsätzlich auf kontrollierten, randomisierten klinischen Studien (RCT) beruhen.

medlouxx- Behandlungen sind nicht-invasiv, sie sind nebenwirkungsfrei und frei von unerwünschten Effekten.
medlouxx- Behandungen sind immer schmerzfreie Behandlungen.

medlouxx- Strahlung erreicht in humanem Gewebe große Wirkungstiefen
medlouxx- Behandlungsprotokolle basieren auf randomisierten, kontrollierten klinischen Studien (RCT).
medlouxx- Behandlungen sind sicher und risikolos für Patienten und Therapeuten.

 

* Die Phototherapie gehört zu den alternativen Behandlungsverfahren, die schulmedizinisch noch nicht anerkannt sind

Download
Beschreibung der Phototherapie mit Graphik
medloux Eine neue Dimension in der Photo
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB